Allgemein

Start Numismatik Moneta.at – Blog

von am 24. November 2020

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Im Laufe der Zeit haben Sie begonnen Münzen, Medaillen, Jetons usw. zu sammeln und haben ein Hobby und/oder eine Wertanlage daraus gemacht. So manche der mittlerweile vorhandenen Objekte ist evtl.  nur teilweise oder überhaupt nicht bestimmt; oder Sie haben bei dem einen oder anderen Stück die  Vermutung, dass es sich um eine Fälschung oder Nachprägung handeln könnte.

Auch mir als Händler geht es immer wieder so, dass Münzen/Medaillen/Jetons auftauchen, über deren Echtheit ich mir nicht im Klaren bin und welche ich somit nicht in den Verkauf geben kann.

Mit dieser Seite möchte ich versuchen, zum gegenseitigen Nutzen  aller SammlerInnen und Münzinteressierten solche Stücke zu veröffentlichen und alle KundInnen und Besucherinnen meines Shops einladen, auf Basis des veröffentlichten Stückes ihre Meinung abzugeben.

Eventuell haben ja gerade Sie ein vergleichbares oder sogar gleiches Stück oder Sie wissen Genaueres über diese Prägung.  Dann wäre ich über Ihre Mithilfe sehr dankbar – Sie helfen damit nicht nur mir, dieses Wissen steht über diese Seite sodann vielen Interessierten zur Verfügung und Sie helfen damit sicherlich auch so manchem Sammler/Sammlerin mit ähnlichen Fragen.

Weiters finden Sie auf dieser Seite auch bereits bestätigte Fälschungen – zum informieren, vergleichen und diskutieren.

In diesem Sinne bin ich schon sehr gespannt und freue mich über Ihre Beteiligung am Blog!

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Beteiligung und Hilfe!

Marijan Rabik
Numismatik Moneta.at

weiterlesen

Fälschungen | Griechische Münzen

Sizilien Syrakus ca. 405-400 v.Chr. AR-Dekadrachme

von am 29. November 2020

Sizilien Syrakus Dionysios I. ca. 405-400 v.Chr. AR-Dekadrachme signiert von Euainetos
Durchmesser: 34 mm
Gewicht: 41,36 g
Material: Silber
Avers: Quadriga im Galopp l. der Lenker, von fliegender Nike bekränzt, streckt den Treibstab weit vor; im Abschnitt Waffengruppe, bestehend aus Schild, Panzer, Beinschienen und Helm
Revers: Arethusakopf l. von vier Delphinen umgeben. Δ unter dem Kinn
Bemerkungen: Gewicht 2 g weniger.

Kommentar: Fälschung?

weiterlesen

Fälschungen | Römische Münzen

Theodosius II. 408-450 n.Chr. Leichter Miliarense Konstantinopel

von am

Theodosius II. 408-450 n.Chr. Leichter Miliarense Konstantinopel
Durchmesser: 20 mm
Gewicht: 3,47 g
Material: Kupfer
Avers: D N THEODO-SIVS P F AVG, drapierte Panzerbüste mit Perlendiadem n. l.
Revers: GLORIA ROMANORVM / CON, Kaiser mit Nimbus, erhobener Rechten u. Globus, links im Feld Stern.
Bemerkungen: Fälschung. Original Münze ist aus Silber

Kommentar: Vergleich RIC X 370

weiterlesen

Fälschungen | Griechische Münzen

Sizilien Siculo-Punic ca. 410-390 v.Chr. AR Tetradrachme

von am

Sizilien Siculo-Punic ca. 410-390 v.Chr. AR Tetradrachme
Durchmesser: 25 mm
Gewicht: 17,16 g
Material: Silber
Avers: Pferd nach links, Nike fliegt über und platziert einen Kranz auf Pferdekopf
Revers: Palme mit zwei Dattel
Bemerkungen: Fälschung. NGC Prüfung

Kommentar: NGC Cert#: 5773787-001 (NOT GENUINE)
NGC Description: c.410-390 BC SICILY, SICULO-PUNIC AR Tetradrachm

weiterlesen

Unbestimmte Münzen

Adam Friedrich von Seinsheim 20 Kreuzer 1763

von am 25. November 2020

Würzburg Bistum Adam Friedrich von Seinsheim (1755-1779) 20 Kreuzer 1763 M-P
Durchmesser: 28 mm
Gewicht: 6,53 g
Material: Silber
Bemerkungen: Umschrift Avers: ADAM.FRID.D.G.EP.BAM.ET WIR.S.R.I.PR.FR.OR.DU
Buchstabe „A“ gleich wie griechische Buchstabe Lambda „Λ“. Am Avers fehlt Buchstabe „L“ unter dem Brustbild.

Mir bekannte Münze hat folgenden Umschrift:
AD.FRI.D.G.EP.BAM.ET WIR.S.R.I.P.F.O.D. (Katalog: Helmschrott 806)
und Buchstabe „L“ unter dem Brustbild

Mein Kommentar: Fälschung oder Stempelprobe aus der Zeit.

weiterlesen